Felgenveredelung

Hochglanzverdichten                                                                                                                                                                        
Vorstufe bei diesem Verfahren ist das chemische Entlacken. Verschiedene Schleifverfahren ermöglichen das Hochglanzverdichten von Aluminiumfelgen.Im ersten Bearbeitungsschritt muss die raue Gussoberfläche einer solchen Felge                                        IMG-20140209-WA0001

vorgeschliffen werden. Dies ermöglicht eine Tauchschleifmaschine,

welche eine genauste Überwachung bedarf, damit die Teile bis in den kleinsten                                      

Winkel sorgfältig geschliffen 

Eine exakte Beobachtung, was meist mehrere Stunden in Anspruch nimmt, wird vorausgesetzt. Damit der Rundlauf bzw. die Wuchtigkeit der Felge nicht beeinträchtigt wird. Nur unter diesen Bedingungen wird nicht zuviel Material der Felge abgetragen  und die Sicherheit und die Betriebserlaubnis sind gewährleistet.

Bearbeitungsschritte:

Keramische Polierkörper verhelfen dazu, dass die bereits geschliffene Felge hochglanzverdichtet wird. Die harten Keramikkörper ermöglichen es, dass die Oberfläche geglättet und dadurch ein Hochglanz entsteht. Bildlich kann man dies sich vorstellen, dass winzig kleine „Hämmerchen“ auf die Felge einschlagen und somit eine Reibung erzeugt wird. Durch diese schnelle und gleichmäßige Bewegung entsteht das Verdichten.

Ein einzigartiges chromähnliches Aussehen lässt sich nun feststellen. Durch diese verschiedenen Zusammensetzungen wird das Aluminium heller, geglättet und schützt vor zersetzenden Angriffen. Selbst Löcher und Kratzer, welche eine Felge im Laufe ihres Lebens ausgesetzt ist, werden gleichmäßig verdichtet und eine glatte und hochglänzende Fläche wird erzeugt.

Im Fazit entsteht eine Felge, die hochglanzverdichtet ist, das Aluminium an der Oberfläche gehärtet bzw. verdichtet ist, damit widerstandsfähiger gegen Umwelteinflüsse, Kratzer und Oxidation. Das in der Praxis weit verbreitete Anlaufen der Felge ist ausgeschlossen.

 

Hochglanzpolieren
Vorstufe bei diesem Verfahren ist das fachgerechte chemische Entlacken. Große Flächen sind relativ leicht zu bearbeiten, Probleme bereiten schwer zugängliche Stellen. Mit Hilfe von Filzpolierstiften muss in mühsamer Kleinarbeit poliert werden.

Dieses Verfahren ist eine günstige Variante die Felgen auf Hochglanz zu bringen. Diese Variante ist die kostengünstigere, da man hierbei einen geringeren Zeitaufwand und niedrigere Nebenkosten entstehen.

Das hierbei nur das Felgenbett poliert wird, erweist sich als Nachteil. Deshalb empfehlen wir Ihnen die Felgen mithilfe des Hochglanzverdichtens aufzubereiten.

 

Hochglanzpolieren contra Hochglanzverdichten 

Hochglanzverdichten Hochglanzpolieren
Vorteile:

  • Oberfläche resistent gegen Umwelteinflüsse
    (Kratzer; Korrision, Oxidation, Anlaufen)
  • Hochglänzende Fläche wird erzeugt
    (auch in schwer zugänglichen Flächen)
  • Löcher gleichmäßig verdichtet und poliert
  • Ständiges Nachpolieren entfällt
Vorteile:

  • kostengünstig
Nachteile:

  • Preisintensiv, dafür langjährige Qualität
Nachteile:

  • erhöhter ReinigungsaufwandWasserflecken
  • Grauschleier
  • ungleichmäßiger Glanzunterschiedliche
  • Oberflächenqualität
  • Nachpolieren in regelmäßigen Abständen